Fußballgolf stammt im Grunde aus Schweden. Dort entwickelte sich diese Sportart seit den 80er Jahren: In Deutschland ist der Sport noch jung. In Deutschland kam die Idee von Alex Kober, der 2006 in der Pfalz eine Anlage eröffnete. Inzwischen haben sich über 20 Anlagen etabliert.

Fußballgolf kombiniert Fußball und Golf. Wie beim Golfsport muß ein Ball über einen Parcours in ein Loch im Boden befördert werden und das mit möglichst wenigen „Kicks“. Der Unterschied zum Golf ist vor allem die Größe des Balls (ein handelsüblicher Fußball) und die Größe des Lochs. Der Parcours ist etwa 50 bis hundert m lang. Ziele müssen nicht nur Löcher sein, es kann sich auch um Netze handelt (etc.). Gezählt wird wie im Golf mit einer Vorgabe (Par), wobei Par 72 üblich ist.

Fußballgolf ist ein Breitensport für Menschen „von jung bis alt“ ohne großen finanziellen Aufwand. Denn es ist vor allem Geschick gefragt.

Die Golfrange Karben liegt günstig am Randes des Rhein Main Ballungsraumes (Frankfurt, Offenbach), aber doch schon in einer fast offenen reizvollen Landschaft mit frischer Luft.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.